Schlagwort-Archiv: Sechs

Tageskarte: Die Sechs der Stäbe

Manchmal ist das mit dem Tarot eine seltsame Sache. Diese Karte zum Beispiel signalisiert doch offenkundig den siegreichen, mit Lorbeer bekränzten Heimkehrer. Waite nennt ihn auch den Kurier des Königs und deutet die Karte mit Neuigkeiten, Ruhm, Sieg und Optimismus.

Die traditionelle Deutung hingegen spricht bei dieser Karte von Krise, Unsicherheit, Zeitverlust, Minderwertigkeitsgefühlen, Entscheidungsunlust und Zweifel.

Welche Deutung nun passt, erschließt sich normalerweise aus der Position der Karte im Legesystem. Da ich aber nur eine „Tageskarte“ ziehe, kann ich’s mir also aussuchen.

Tageskarte: Die Sechs der Stäbe weiterlesen

Tageskarte: Die Sechs der Münzen

Bloß gut, dass heute Sonntag ist. Diese Karte warnt eindeutig: Vorsicht im Umgang mit Geld! Keine Spekulationen! Ich werde also nicht noch rasch eine Wette abschließen, wer heute Nacht den Super Bowl gewinnt.

Ich lasse ohnehin die Finger von Wetten und Automaten, bleibe weg aus Spielcasinos und investiere nicht in Aktien. Weil das bei mir garantiert schiefgeht. Das habe ich in der Vergangenheit oft genug unter Beweis gestellt. Nicht mal einen Dreier im Lotto gab’s.

Tageskarte: Die Sechs der Münzen weiterlesen

Tageskarte: Die Sechs der Kelche

Sehr seltsam, aber mit dieser Karte kann ich nun überhaupt nichts anfangen. Waite beschreibt das Motiv als „Kinder in einem alten Garten.“ Wahrlich, eine märchenhafte Atmosphäre.

Die Deutung richtet sich oft auf die Zeiten unbeschwerter Kindheit, als man noch nichts vom wahren Leben ahnte. Also verbindet man normalerweise die Karte  mit einem traurigen Zurückerinnern an die gute alte Zeit, als alles noch besser war, mit Zurückblicken, sich in der Vergangenheit verlieren. Manchmal auch mit einer endgültigen Trennung.

Ein bisschen positiver sind Begriffe wie Nostalgie, Freude an der Erinnerung, eine unschuldige Liebe (falls es sowas heutzutage überhaupt gibt), Erinnerung an eine schöne Zeit.

Mit all dem kann ich nichts anfangen. Wenn ich mich erinnere, poppen unwillkürlich schlechte Erlebnisse hoch wie Blasen in einem Schlammloch. Da geht es dann um verletzte Eitelkeit, Demütigung, Würdelosigkeit, Ungerechtigkeit, Schuldgefühle.

Tageskarte: Die Sechs der Kelche weiterlesen

Tageskarte: Die Sechs der Schwerter

Und schon ist wieder Schluss mit der guten Laune. Zwar darf man die Karte mit „auf zu neuen Ufern“ interpretieren, allerdings sitzen die alten Ängste mit im Boot.

Gut möglich, dass ich mir heute (wieder mal) selbst im Weg stehe, dass ich ins Grübeln gerate und mit Ärger rechnen kann.

Aber es hilft alles nichts – damuss ich heute durch. Und wer weiß schon, was mich am anderen Ufer erwartet?

Es bleibt spannend.